Archiv der Kategorie: Domains

„Je suis Charlie“ im .fr-Whois

Screenshot einer Whois-Abfrage der Domain charliehebdo.fr

Sehr coole Reaktion von Afnic, der Domainverwaltung für .fr-Domains: Nach dem Anschlag auf die französische Satirezeitschrift Charlie Hebdo wird derzeit bei allen Whois-Abfragen mit der .fr-Domainendung der Spruch „Je suis Charlie“ („Ich bin Charlie“) als ASCII-Schrift mitgeschickt. Soweit ich weiß das erste Mal, dass eine Domainverwaltung ein solches Zeichen setzt.

(via Fefe)

Viele Domains vergeben

Olivier Crépin-Leblond, Chef vom At-Large Advisory Committee bei der ICANN im heise-Interview:

Unter den wenigen generischen TLDs, die es bisher gab, waren viele Domains vergeben. Entweder wurden sie tatsächlich genutzt oder Domainhändler hatten sie aufgekauft, um sie zu hohen Premiumpreisen wieder zu verkaufen. Jetzt aber wird es verschiedenste, frische Endungen mit vielen möglichen Domains geben.

Ja was glauben die ICANN-Leute eigentlich, was jetzt mit den neuen Domainendungen passieren wird? Richtig: Entweder werden sie tatsächlich genutzt oder Domainhändler kaufen sie auf, um sie zu hohen Premiumpreisen wieder zu verkaufen. Bei Sedo sind derzeit übrigens über 78.800 Domains mit .berlin und 129 mit .ruhr im Katalog, zu drei- bis vierstelligen Preisen. Viele mögliche Domains sind somit schon blockiert.

Das Interview ist aber recht interessant, weil auch über die ganzen anderen negativen Aspekte der neuen Domains gesprochen wird.